Eine Zeitreise in Aalen.

_______________________________________________

Einige Drucksachen vom Christlichen Verein Junger Männer (CVJM) Aalen aus der Zeit von 1913 - 1915.

CVJM

Einladung vom 8. Februar 1913 für unterstützende Mitglieder vom Christlichen Verein Junger Männer Aalen zum am 16. Februar 1913 stattfindenden Tee-Abend.

CVJM

Programm zu dem TEE-Abend für die unterstützenden Mitglieder am Sonntag, den 16. Februar 1913, abends 7 1/2 Uhr, in den Räumen des Evangelischen Vereinshauses.

Zeitungsausschnitt mit abgedrucktem Text von einem Vortrag an diesem Abend.

CVJM
CVJM

Einladung des Christlichen Verin Junger Männer (CVJM) Aalen zum Jahresfest, verbunden mit der Garteneinweihung am Sonntag, den 6. Juli 1913.

CVJM Aalen

Einladung des CVJM Aalen für die Weihnachts-Feier

am Sonntag 21. Dezember abends 1/2 7 Uhr.

CVJM Aalen

Das Programm zu dem Teeabend

am Samstag den 7. Februar 1914, abends 1/2 8 Uhr.


CVJM Aalen

Das Programm der Weihnachtsfeier vom CVJM Aalen am Sonntag den 20. Dezember 1914.

CVJM Aalen

Das Programm der Weihnachtsfeier vom CVJM Aalen am Sonntag den 19. Dezember 1915.


____________________________

Belege zur Jugendwehr Aalen 1915/1916.

Jugendwehr Aalen

Benachrichtigung vom 28. Dezember 1915 über die Zulassung zur Teilnahme am Kurs für Jugendwehrführer am 3. und 4. Januar 1916.

Jugendwehr Aalen

Empfangsbescheinigung für Fahrauslagen von Kursteilnehmern.

Jugendwehr Aalen

Ordnung für die Kompagniefeier der Jugendwehr Aalen am Geburtstag des Königs.

Jugendwehr Aalen

Notizen über den Verlauf des Reisemarsches der Jugendwehr Aalen nach Rohenburg ob der Tauber an Ostern 1916.

Jugendwehr Aalen

Rückseite des Notizblattes.

________________________________

Diverse Programme und Drucksachen aus Aalen.

Stadtschultheiss Bausch Aalen

Programm für das zu Ehren des 25 jähr. Dienst - Jubiläums des Herrn Stadtschultheiss Bausch stattfindedem Fest-Bankett.

Gedruckt von W.A. Stierlin in Aalen mit einer Vignette vom historischen Rathaus in Aalen.

Musiklehrer Jos. Spranz Aalen

Die Vortrags-Folge von einem Schüler-Konzert des Musiklehrers Jos. Spranz Aalen.

Gedruckt von der Aalener Volkszeitung Aalen.

Löwenkellersaal Aalen

Festbankett zu Ehren des Herrn Oberbürgermeisters Schwarz am 26. Januar 1928 im Löwenkellersaal in Aalen.

Julius Jedele Aalen

Lohntüte der Firma Julius Jedele Aalen vom 24.2.1922.

Format ca. 9 x 11,6 cm.

________________________________________

Historische Belege zur Gastronomie in Aalen.

Johann Schmausser zum Stern Aalen

Büchlein des Johann Schmausser Wirt zum Sternen in Aalen,

mit Einträgen ab 1876 - 1912.


Johann Schmauser zum Stern Aalen
Gasthof zum Stern Aalen
Gasthof zum Stern Aalen
Gasthaus zum Stern Aalen
Schmausser zum Stern Aalen
Sternwirth Schmausser Aalen

Zeitungsausschnitt vom Mai 1888.

Aalen.

Feststellung einer Baulinie.

Zwischen dem Spritzenhausplatz und der Beingasse ist für eine breitere - der Bauordnung entsprechende Verbindungsstraße entlang der Sternwirth Schaußerschen Gebäude eine Baulinie festgesetzt. Etwaige Einsrpachen gegen den auf dem Rathause aufliegenden Plan wollen binnen 8 Tagen bei unterzeichneter Stelle angemeldet werden.

25. Mai 1888

Stadtschulth.-Amt.

Bausch

Bierbrauerei zum Ochsen Aalen

Lieferschein vom 1. März 1901 von Karl Köpf, Bierbrauerei zum Ochsen an Johann Schmausser, Wirt zum Stern in Aalen.

Otto Unterstätter Aalen

Police der Deutscher Phönix Versicherungs-Gesellschaft in Frankfurt am Main, No. 140254 über 3700 Mark beginnend am 23. Oktober 1893 und endend am 23. Oktober 1903.

Inventarversicherung des Gasthof zum Stern in Aalen, abgeschlossen durch die Agentur von Otto Unterstätter in Aalen.

Versicherungsnehmer war Johann Martin Schmausser.

Versichert war

das Mobiliar mit 3130 Mark

Silbergeschirr und Goldgeräthe mit 100 Mark

Taschenuhren mit 60 Mark

Victualien zum Haushalt ohne Viehfutter

und Heizmaterial zum haushalt mit 250 Mark

Faß- und Bandgeschirr sowie Getränke mit 160 Mark.


Police Inventarversicherung Stern Aalen

Rechnung von Adolf Böhringer zum "Dreikönig" in Aalen

vom 8. November 1897, an der Polizeicommissär Hess.

Laut Aufstellung wurden (wohl anläßlich einer Hochzeit am 6. November 1897) 31 Personen bewirtet.

Eine Flasche Wein kostete 1,20 Mark und eine Flasche Göppingerwasser 20 Pfennig.



___________________________________

Diverse historische Rechnungen von Betrieben aus Aalen.

Stierlin`sche Buchdruckerei Aalen

Rechnung der Stierlin`schen Buchdruckerei in Aalen

über 101.- Mark vom 12. Dez. 1902 an Herrn Stadtpfleger Hess, für insgesamt 17 Inserate in der Kocher - Zeitung und 8000 Stimmzettel.

Rechnung der Elektrotechnischen Werkstätte von Fritz Stützel in Aalen vom 9. August 1905 an Herrn Stadtpfleger Hess über die Montage einer Gasleitung und Gaslampen in Höhe von 100,80 Mark. Die Arbeitsstunde von einem Monteur wurde mit 60 Pfennig berechnet.

Rechnung der mechanischen Bauschlosserei Wilhelm Benz Aalen vom 23. Januar 1916.

Rechnung der Firma Gebrüder Apprich, Baugeschäft, Säge- und Hobelwerk zur Gumpmühle, Baumaterialien-Handlung Inhaber Bauwerkmeister Johannes Apprich Aalen vom 31. August 1916 an die Herren Friedrich Hess & Fritz Stützel in Aalen.

Rechnung der Firma Fritz Stützel Elektrotechniker Aalen vom 27. November 1916 an Herrn Stadtpfleger Hess in Aalen für die Montage einer Gasleitung und eines Gasherdes über 61,51 Mark.

Für die Montage der Gasleitung wurden für den Monteur 80 Pfennig und den Hilfsmonteur 30 Pfennig pro Stunde berechnet. Bei der Montage von dem Gasherd wurde der Monteur mit 50 Pfennig in der Stunde berechnet.

Rechnung der Firma Fritz Stützel, Elektrotechniker Aalen vom

3. Oktober 1916 u.a. für 1 Gasherd weiss emailiert mit 3 Brennstellen und Backofen für 105 Mark, 1 Zuglampe komplett mit Strumpf 23 Mark.

Rechnung der Gebrüder Apprich, Inh. Baumeister Johs. Apprich vom 20. Oktober 1926 an Herrn Oberrechnungsrat Heß in Aalen.

Die Arbeitstunde eines Meisters kostete 1,30 Mark, die eines Helfers 45 Pfennig. Der Sack Cement kostete 3,20 Mark und das Kilo Cement 80 Pfennig.

Rechnung der Firma Paul Krauss elektrische Anlagen, Gas- und Wasserleitungen in Aalen vom 1. Juni 1927 an Herrn Friedrich Hess Oberrechnungsrath in Aalen, für die Montage einer elektrischen Beleuchtungsanlage (Zuleitung vom Hausanschluss bis Zähler).

Es wurden u.a. 8 Meter NGA Kupferleitung 2:4 qm. in Isolierrohre verlegt, zum Preis von 1,60 Mark per Meter, samt Befestigungsmaterial und Montage.


Rechnung der Firma Adolf Holz, Maler und Lackierer, Aalen, Schillerstraße 31 (beim Pfauen) vom 31. Januar 1928 an Herrn Oberrechnungsrath Hess in Aalen.

Der Malergehilfe wurde mit 1,45 Mark und der Lehrling mit 40 Pfennig die Stunde berechnet.

Rechnung der Bau- und Möbelschreinerei Paul Rieder in Aalen (mit ständiger Ausstellung im staatlichen Ausstellungsgebäude Stuttgart, Ecke Schloss- und Canzleistraße) vom 10. August 1928 an Herrn Rechnungsrat Hess in Aalen über 118.- Mark für einen weiss lackierten Schrank mit Weisszeug- einteilung. (Es war also ein Wäscheschrank).


Rechnung der Firma Ernst Arnold, Sattler und Tapezier in Aalen vom 8. April 1929 an Herrn Oberrechnungsrat Hess in Aalen über 99,50 Mark für eine Schlafzimmermatratze und ein Kopfpolster.

Rechnung der Firma Gebrüder Straubmüller, Bau- und Zimmergeschäft, Baumaterialienhandlung in Aalen vom 27.8.1948 an den Herrn Friedrich Hess Stadtpfleger im Ruhestand in Aalen für den Ausbau eines Kamins.

Die Arbeitsstunde des Vorarbeiters M. Seidel wurde mit 1,90 Reichsmark und die des Arbeiters H.A. Gönner mit 1,22 Reichsmark berechnet.


Zurück zur Zeitreisen - Auswahl.