Verkaufsoffener Sonntag am 14. Juli 2024, in Haigerloch

Flohmargd

Flohmargd Haigerloch-Stetten

Die Flohmargd - Termine für 2024:

Am 14. Juli und 20.Oktober 2024 findet zum verkaufsoffenen Sonntag auf unserem Gelände zwischen 11 und 17:00 Uhr wieder einmal ein Flohmargd statt.

Die auf dem Gelände vorhandenen Container sollen dazu beitragen, das Flohmargd – Vergnügen bei jeder Wetterlage zu einem ganz besonderen Erlebnis zu machen.

Standgeld wird wie immer keines erhoben.

Dafür gilt: keine neuen Waren und keine Autos am Stand!

Anmeldungen unter: info (at) flohmargd.de

Aufbau ist ab 8:30 Uhr, die Standplätze werden zugewiesen.

Teilweise überdachte Standplätze.

Im Sichtfeld von der Bundesstraße.

Flohmargd Haigerloch-Stetten.

Salinensaal

Abfallladen Haigerloch-Stetten

Auch der Abfall-Laden im "Salinensaal" wird an diesem Tag, im hinteren Gebäude auf demselben Gelände, von 11.00 bis 17.00 Uhr geöffnet sein.

Auf rund 500 qm findet sich von der Tasse bis zur Deckenlampe, so ziemlich alles, was bei Haushaltsauflösungen übrig bleibt.

Die besten Abfälle sind die, die wiederverwendet werden.

Der Abfall-Laden in Haigerloch-Stetten dient der Vorbereitung zur Wiederverwendung und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Schutz von Mensch und Umwelt.

Hier wird auf das Abfallende hingewirkt.
Die besten Abfälle sind die, die wiederverwendet werden.
Verkaufsoffener Sonntag Haigerloch

Leibliches Wohl

Die Verpflegung mit Speisen und Getränken übernimmt der gastronomische Betrieb "Zur Heimatküche" auf der gegenüberliegenden Straßenseite im Querbau.

Grillzelt, Eisstand, schwäbische Dinnete aus dem Holzofen und kühles Bier vom Fass.

Das Verpflegungszelt wird ab 9:00 Uhr geöffnet sein und zunächst frischem Kaffee und Fleischkäse-Wecken anbieten.

Warum Flohmargd und nicht Flohmarkt?

Im Gegensatz zu Veranstaltungen, welche zwar als Flohmarkt bezeichnet werden, auf denen es dann vom Gemüse bis zum Waschmittel alles zu kaufen gibt, halte ich es mehr mit dem traditionellen Sinn einer solchen Veranstaltung und daher dürfen bei mir nur gebrauchte Dinge angeboten werden.

Die Schreibweise Flohmargd ist bewusst gewählt und weist in der Endung auf „gebrauchte Dinge“ hin. „Flohmargd“ entspricht jedoch auch der schwäbischen und fränkischen Aussprache des Wortes Flohmarkt.

Die Tugend, Dinge zu reparieren und möglichst lange zu nutzen, hat nicht nur bei den Schwaben eine lange Tradition. Was häufig als Geiz oder Sparsamkeit interpretiert wird, ist eigentlich genau das, was heute als Instrument zur Abkehr von der Wegwerfgesellschaft eingesetzt werden sollte. Der Flohmargd soll daher auch ein Beitrag zur Abfallvermeidung und Förderung von einem nachhaltigeren Konsumverhalten sein.

Weitere Informationen zum Flohmargd:

Wie auch bei den vorausgegangenen Veranstaltungen wird kein Standgeld von den Anbieterinnen und Anbietern erhoben. Dafür sind jedoch nur gebrauchte Gebrauchsgegenstände zum Verkauf zugelassen.

Eine Anmeldung ist erforderlich, da das Marktgelände nur begrenzt Platz bietet. Bitte per E-Mail bei info at flohmargd.de oder telefonisch unter 07474/918 838 anmelden.

Um den Besucherinnen und Besuchern dennoch eine große Auswahl zu bieten, können keine Autos am Standplatz stehen bleiben.

Neben Gebrauchtwaren können auf dem Flohmargd auch Reparaturdienstleistungen für eine Verlängerung der Nutzungsdauer von Gebrauchsgegenständen, aber auch Waren, welche durch die Verwendung von alten Gegenständen (Upcycling) neu gefertigt wurden, angeboten werden.

zwoimol.de ist Mitglied im nationalen Netzwerk nachhaltiger Konsum der Bundesrepublik Deutschland.